+49 7623 74 790-00

DataMatrix-Prägung für die Verpackungsindustrie

Die herkömmlichen Verfahren für die Herstellung von Prägewalzen werden aufgrund des immens hohen manuellen Aufwands immer weniger angewandt.

Der technologische Fortschritt, der sich in Möglichkeiten wie der Direktlaserung in Stahl widerspiegelt und viele gravierende Vorteile mit sich bringt, hält derweil Einzug in die verschiedensten Industriezweige und setzt insbesondere in Sachen Designfreiheit, Präzision und Geschwindigkeit weltweit neue Maßstäbe.

Inzwischen ist ein weiterer Durchbruch gelungen, der vor allem in der Verpackungsindustrie Begehrlichkeiten weckt.

Die Möglichkeit der Prägung eines lesbaren DataMatrix-Codes in einer Stahl/Stahl Prägung, im Unionssatz aber auch in einer Stahl/Papierwalzen- oder einer Stahl/Gummiwalzenprägung. 

 

Was ist ein DataMatrix-Code?

 

Ein DataMatrix-Code gehört ebenso wie der QR-Code zu den populärsten 2D-Codes, beansprucht durch die höhere Datendichte allerdings weniger Platz als sein Pendant. Hinzu kommt, dass ein geringerer Kontrast genügt, um die Lesbarkeit zu gewährleisten und insbesondere der Aspekt, dass DataMatrix-Codes in beliebiger Lage geprägt und gelesen werden können.

 

Was bedeutet das für die Verpackungsindustrie?

 

Ob Joghurt, Kaffeekapseln oder andere Lebensmittel – Für deren Verpackung kommen häufig Prägewalzen zum Einsatz.

Durch die innovative Möglichkeit der Prägung eines lesbaren DataMatrix-Codes auf eben jenen Verpackungen eröffnen sich für die Industrie ungeahnte Möglichkeiten. Der Fantasie sind hier nahezu keine Grenzen gesetzt.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Dietmar Buchholz

Tel. 07623 74790-10

E-Mail: dietmar.buchholz@gravion.eu

Téléphone +49 7623 74 790-00

E-mail info@gravion.eu